Tauernschecken - Gebirgsziegen

 

 

 

Tauernschecken sind eine sehr seltene, bedrohte Gebirgsziegenrasse aus Österreich. Es ist eine langlebige, vitale und trittsichere Rasse. Tauernschecken haben ein kurzes Haarkleid ohne Behang und sind lebhaft schwarz/weiß/braun manchmal auch nur schwarz/weiß gescheckt mit einer durchgehenden Blesse. Ihre auffällige Scheckung ist sehr beliebt da sie zu jeder Jahreszeit im Gelände gut sichtbar sind, jedes Tier aber innerhalb der Herde trotzdem gut getarnt ist. Es ist eine Mehrnutzungsrasse mit einer guten Milchleistung, die Euter sind gut ausgebildet sowie hochangesetzt und somit gut vor Verletzungen im unwegsamen Gelände geschützt. Im Schnitt sind sie ca. 80 cm groß und 70 kg schwer. Eine genauere Beschreibung dieser Rasse finden Sie u.a. auf der Homepage des Landesverband Bayerischer Ziegenzüchter e.V.

 

 

Der bayrische Feenhof züchtet nur mit HB 1 Tieren die CAE frei sind.

 

Tauernschecken und Dexter im Naturschutzgebiet bei der Landschaftspflege: