Herdenschutzhunde

 

 

 

Durch die Rückkehr der großen Beutegreifer (Luchs, Wolf, Bär, usw.) stehen Weidetierhalter vor einer neuen Herausforderung. Um weiterhin eine artgerechte, naturnahe Freilandhaltung der Herden zu ermöglichen, sowie die Kulturlandschaft zu erhalten und die Weideflächen zu nutzen, müssen die Weidetiere konsequent geschützt werden. 

Wir haben uns deshalb speziell für Spanische Mastiffs (Mastín Español) entschieden, die sich in ihren Herkunftsregionen seit mehreren hunderten Jahren im Herdenschutz bewähren.  Nach dem Einsatz und der Zucht von Pyrenäenberghunden (Chien de Montagne des Pyrénées) und Kangals arbeiten und züchten wir künftig nun ausschlieslich mit FCI anerkannten Mastín Español.

 

 

 

Herdenschutzhunde beschützen die Herden, die Menschen und ihre Existenz. Dank der Hunde ist es auch heute noch möglich mit der Natur und den Großraubtieren zu leben. Wir müssen teilweise nur wieder neu lernen, was sich die Menschen schon vor Tausenden von Jahren zunutze gemacht haben - den Hund als unverzichtbaren Helfer einzusetzen! - Erst dadurch sind Hunde überhaupt entstanden, weil sie von Menschen gebraucht und deshalb gezüchtet wurden. Sie beschützen uns und unsere Herden, wenn es sein muss ohne zu zögern mit ihrem eignem Leben. Dafür sind wir und unsere Weidetiere ihnen sehr dankbar!

 

Weiter Informationen zum Thema Herdenschutzhunde finden sie auch unter "Hinweise für Besucher".